Aktuelle Veranstaltungen:  


Suizidassistenz

Was soll die Gesellschaft dazu wissen?

Welche Rolle übernehmen professionell Begleitende?

Ein Vortrag von Prof. Dr. Henrikje Stanze am 25. November 2022 um 19:00 Uhr im Albert-Einstein-Gymnasium
(Schaftrifft 1a, 21244 Buchholz i.d.N.)

Das Thema Suizidassistenz ist seit Februar 2020 aktuelles Thema vieler Debatten über die Behandlung und Versorgung von Menschen. Ärztinnen und Ärzte werden um ihre Aussagen befragt, doch andere Stimmen fehlen. Internationale Studien zeigen, dass andere Begleiter*innen häufig beim Wunsch nach Suizidassistenz die ersten Ansprechpartner*innen sind und Menschen, ob Patient*innen oder Angehörige begleiten. Auch danach sind es überwiegend nicht-ärztliche Berufsgruppen, die sich der Hinterbliebenen annehmen.

Was braucht es, um eine Haltung zu entwickeln?

In dem Vortrag wird sich dieser Inhalte angenähert und anschließend Zeit für Diskussion gegeben.

Die zu dem Zeitpunkt geltenden Corona Regln sind einzuhalten.

PK Stanze Henrikje

Zur Referentin:

Prof. Dr. Henrikje Stanze ist Professorin für Pflegewissenschaft mit dem
Schwerpunkt Beratung, Schulung, Case und Care Management (Hochschule Bremen),
Palliative Care Fachkraft und Kursleiterin (DGP zertifiziert),
Ethikberaterin im Gesundheitswesen (AEM zertifiziert),
DiV BVP zertifizierte Gesprächsbegleiterin und Trainerin,
exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin (Pflegefachfrau).
Seit 2017 Dozentin für DGP-Kursleiterschulungen.

 

 

Regelmäßige Veranstaltungen

Trauertreff

Der Oekumenische Hospizdienst Buchholz e.V. lädt regelmäßig am 3. Sonntag im Monat in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr zum Trauertreff ein. Dieser findet im Paulushaus (Kirchenstraße 4, 21244 Buchholz) statt.

Herzlich eingeladen sind alle, die um einen nahestehenden Menschen trauern.

Aktuell gilt coronabedingt für die Teilnahme am Trauertreff, dass bis zum Erreichen des Platzes das Tragen einer FFP2-Maske verbindlich ist, am Platz kann sie abgenommen werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber wir bitten um pünktliches Ankommen. Bei jeglichen Krankheitsanzeichen ist eine Teilnahme am Trauertreff leider nicht möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Koordinatorinnen des Oekumenischen Hospizdienst Buchholz e.V. unter der Telefonnummer 04181-1350649.

OEHB Logo transparent

Kontakt

Oekumenischer Hospizdienst Buchholz e.V.
Hermann-Stöhr-Straße 14, 21244 Buchholz
Telefon: 04181 13506-49
E-Mail: verein@hospizdienst-buchholz.de 

Spenden

Oekumenischer Hospizdienst Buchholz e.V.
Sparkasse Harburg-Buxtehude
IBAN: DE60 20750000 0003097383
BIC: NOLADE21HAM

Wir unterstützen die Charta